ABTEILUNG

sportlicher Hindernislauf innerhalb einer Stadt, bei dem die Teilnehmenden auf dem schnellsten Weg, ohne Umwege zum Ziel gelangen und somit klettern, springen und ähnliches müssen


BESCHREIBUNG

Parkour

Parkour kommt aus Frankreich. Es ist eine Sportart bei dem man auf elegante Art und effiziente Weise von A nach B kommt, im Sinne „der Weg ist das Ziel“. Das Schöne an dieser Sportart Parkour ist, dass es kein Wettkampf Sport ist, Parkour kann man Alleine oder in der Gruppe trainieren. Der Tracer entscheidet sich individuell bei seinem Lauf wie er seine Hindernisse überwinden möchte! Mit Parkour sollte man erst anfangen, wenn man die notwendige Reife und Verständnis für Hindernisse aufbringen kann.

Freerunning

Im Gegensatz zu Parkour besteht Freerunning aus akrobatischen Elementen. Man überwindet Mauern und Hindernisse nicht einfach nur und springt runter, sondern baut akrobatische Elemente mit ein (Frontflip, Backflip, Sideflip…). Man sollte jedoch die Basics aus Parkour können, sprich Landung und Abrollen usw.


TRAININGZEITEN

Anfänger (ab 11 Jahren)
Mittwoch, ab 19:30 – 20.30 Uhr (Ersberg Gymnastikhalle) und 20:30 – 22:00 Uhr (Sporthalle Ersbergschule)

Fortgeschrittene
Samstag, 13.00 – 17.00 Uhr, Braikehalle


ANSPRECHPARTNER

[Bild]

Volkan Kockoc
Abteilungsleiter
Telefon: 0176/21799064
E-Mail: v.t.kockoc@outlook.de

Walter Moor
Stv. Abteilungsleiter
Telefon: 0176/20252842
E-Mail: walik.moor@web.de