Die TG Nürtingen empfängt zum ersten Spiel im Jahr 2019 mit dem TSV Nord Harrislee den großen Unbekannten dieser Saison. Der Aufsteiger von der dänischen Grenze kam schwer in die Saison, nur ein Sieg konnte in den ersten acht Partien verbucht werden. Dann aber startete mit dem überzeugenden 33:20-Heimsieg gegen Zwickau eine beeindruckende Siegesserie mit vier Erfolgen hintereinander. Dies spülte die Nordfrauen in der Tabelle bis auf Rang neun und sie liegen somit einen Punkt vor der TGN. Dabei sorgten v.a. die Siege beim Erstligaabsteiger in Rödertal sowie zuletzt gegen Kirchhof für Aufsehen. Das Team von Trainer “Shorty“ Linde ist zum ersten Mal zu Gast in Nürtingen und man darf gespannt sein, wie die Gäste die gut 850 km lange Anreise bei winterlichem Wetter aus den Klamotten schütteln können. Doch durch des Gegners Erfolge zuletzt wird TGN-Trainer Stefan Eidt und sein Team gewarnt und die Spielvorbereitung entsprechend fokussiert gewesen sein. In der Torschützenliste belegt Rückraumlinks Mele Carstensen mit 73 Treffern Rang 8 im derzeitigen Ranking der 2. Bundesliga. Sie ist damit aktuell die beste Feldtorschützin der Liga.

Weiterhin verzichten muss die TG Nürtingen auf Denise Kunicke, die mit ihrer Schulterverletzung noch eine Weile ausfallen wird. Umso erfreulicher, dass mit Lea und Lenya zwei Spielerinnen bereits im letzten Spiel von der Verletztenliste zurückkehrten und wieder voll einsatzfähig sind, um den angestrebten zweiten Heimsieg einzufahren.