Mainz 05 als nächster ambitonierter Gegner zu Gast

Eine weitere anspruchsvolle Aufgabe liegt vor den Zweitligahandballerinnen der TG Nürtingen, wenn am Samstagabend die Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 ein der Eisenlohr-Sporthalle aufläuft. Die Gäste aus der Karnevalshochburg reisen als Tabellenvierter an und liegen in Lauerstellung nur drei Punkte hinter der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Thomas Zeitz spielt eine sehr konstante Runde und befindet sich von Beginn an im vorderen Tabellendrittel. So konnten im Kalenderjahr 2019 bisher alle Begegnungen gewonnen werden und sie kommen mit der Empfehlung eines überzeugenden Heimsiegs gegen den TuS Lintfort an den Neckar gereist.

Noch gut in Erinnerung dürfte unserem Team die knappe Hinspiel-Niederlage sein, als man in der letzten Spielminute noch einen möglichen Sieg aus den Händen gab. Beste Torschützin derzeit ist Rückraumspielerin Alicia Soffel. Die DHB-Juniorin, die erst kürzlich ihren Vertrag trotz Bundesliga-Angeboten verlängerte, liegt mit 83 Toren, davon 7 Strafwürfe, auf Rang 14 der Torschützenliste. Doch viel aussagekräftiger ist, dass mit Paulina Golla, Elisa Burkholder und Larissa Platen drei weitere Rückraumspielerinnen annähernd gleich torgefährlich sind, und die Gäste somit nur schwer auszurechnen sind. Natürlich stellt sich die Frage, wie sich die TG Nürtingen nach dem Coup in Ketsch heute präsentiert. Mannschaft und Trainer werden alles daran setzen, den positiven Schwung mit in die Partie zu nehmen und die Punkte am Neckar zu behalten. Mit auf der Bank sitzt auch wieder Denise Kunicke, die nach langer Verletzungspause zu ersten Kurzeinsätzen kommen könnte. Erstmals mit dabei im Nürtinger Team ist Torhüterin Jesse van de Polder. Die 20-jährige Niederländerin kommt per Zweifachspielrecht von der TuS Metzingen und kann trotz ihres jungen Alters bereits Bundesliga- und Europapokalerfahrung vorweisen.

Link Homepage Gegner:

1. FSV Mainz 05