2. Bundesliga, Frauen:

TG Nürtingen mit Außenseiterchancen

Eine schwierige Aufgabe steht der TG Nürtingen beim Tabellenvierten BSV Sachsen Zwickau bevor. Dort gilt die Turngemeinde als krasser Außenseiter, denn die Gastgeberinnen haben genau das umgekehrte Punkteverhältnis aufzuweisen.
Nicht nur Zwickaus erfolgreicher Auftritt beim Meisterschaftstopfavoriten Buchholz-Rosengarten nötigt allen Gegnern der Vogtländerinnen höchsten Respekt ab. Mit weiteren Siegen in Herrenberg und Wuppertal haben sich die Spielerinnen von Norman Rentsch ebenfalls hohe Meriten erworben. Mit Pavlovic, Stojkovska und Nagy verfügt der BSV über einen schlagkräftigen Rückraum, der alle Abwehrreihen vor größere Probleme stellen kann. Unterstützt werden die Rückraum-Shooterinnen von der robusten und durchsetzungsstarken Nadja Bolze am Kreis sowie der torgefährlichen Linksaußen Jenny Choinowski.
Es gibt also für die Abwehr der TGN wieder allerhand zu tun, um eine kleine Außenseiterchance zu wahren. Gelingt es wie zuletzt gegen Wuppertal eine geschlossene Mannschaftsleistung zu zeigen, dann ist die Turngemeinde nicht ganz chancenlos beim Kampf um die Punkteverteilung. Allerdings bedarf es dann auch im Angriff einer besonders beherzten Einstellung, um nach dem ersten Erfolg in Neuplanitz im Vorjahr, diesen Coup zu wiederholen. Trainer Stefan Eidt und der voraussichtlich gesamte Kader brennen darauf, das bereits erworbene Punktekonto aufzustocken.