Bezirksklasse, Männer:

TG Nürtingen startet problemlos ins neue Jahr

Nach fünfwöchiger Pause startete die TG Nürtingen problemlos ins neue Jahr. Mit 40:34 landete die Turngemeinde einen ungefährdeten Kantersieg gegen den TSV Neuhausen 2, ließ dabei aber vor allem in der zweiten Spielhälfte die Zügel in der Abwehr schleifen.

„Unser Sieg stand heute nie in Zweifel, denn schon der Vorsprung zur Pause mit acht Toren war auch in dieser Höhe verdient,“ kommentierte Trainer Gregor Matt die Partie gegen den Rivalen von den Fildern. In einer verhaltenen Anfangsphase, in der man der TG Nürtingen die lange Unterbrechung der Spielrunde schon anmerkte, konnte sich die Turngemeinde nur mühsam von den Gästen absetzen. Das 9:7 (12.) durch den auffälligsten Gästespieler Bastian Schneider unterstrich die Nöte der TGN gegen den Tabellenletzten. Dann begann sich aber allmählich die Verkrampfung bei den Gastgebern zu lösen.
Spätestens mit dem 14:10 (19.) durch Joscha Sigel wurden die Spielaktivitäten der Turngemeinde flüssiger. Mit zunehmender Abwehrstärke gewann auch die Offensive der TG Nürtingen an Effizienz. Der Lohn für die Gastgeber manifestierte sich schließlich in einer beruhigenden 22:14 Pausenführung.

Einmal in Fahrt lief die Torproduktion der TGN weiter auf Hochtouren. „Dieser Vorsprung gab uns Gelegenheit durch viele Wechsel einiges auszuprobieren,“ merkte Matt noch an. Allerdings schlichen sich dabei vor allem in der Abwehr immer wieder Unaufmerksamkeiten ein, die den Gästen noch ein relativ versöhnliches Ergebnis gestatteten. Mit 40:34 holte sich die TGN aber ungefährdet die doppelten Punkte und führt damit nun das Mittelfeld der Tabelle an.

TG Nürtingen: Zander, Lipp; Sommer (2), Kirchner (2), Hess (1), Promies (6), Sigel (15/3), Schipper (1), Manuel, Schreiweis (2), Kuchenbauer (4), Meyer (3), Ahlgrimm (3), Schwennig (1)