Bezirksklasse, Männer:

TG Nürtingen wieder in der Spur

Gegen Schluss in der Auseinandersetzung mit dem TSV Grabenstetten 2 wirkte die TG Nürtingen etwas müde. Dies war jedoch nicht weiter verwunderlich, denn zuvor hatte das Gros der ersten Mannschaft bei der „Zweiten“ ausgeholfen, um dort wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sicher. Dass es dann aber noch zu einem Erfolg der „Ersten“ über den TSV reichte, ist der Mannschaft hoch anzurechnen. Mit 31:27 siegte die Turngemeinde schließlich verdient gegen die Gäste von der Albhochfläche.

Etwas mühsam kam die TG Nürtingen in das Spiel. Grabenstetten wirkte etwas frischer und hatte nach zehn Minuten mit 4:2 die Nase vorn. Dann aber nahm die TG Nürtingen Fahrt auf und sicherte sich mit einer guten Abwehrleistung, die von Torhüter Zander noch gekrönt wurde, eine verdiente 10:5-Führung (18.). Bis zur Pause hatte die TGN die Gäste voll im Griff und ging mit einem 15:11 in die Kabine.

Grabenstetten griff nach dem Seitenwechsel in die Taktiktrickkiste und stellte Joscha Sigel unter Sonderbewachung. Dies schmeckte der Turngemeinde zunächst gar nicht. Verunsichert ging sie in der Offensive zu Werke und musste mitansehen, wie der TSV bis auf 19:19 (41.) herankam. Dank einer Umstellung auf zwei Kreisläufer in der Offensive bekam die TG Nürtingen aber die Partie wieder in den Griff und holte sich mit dem 23:19 (Meyer, 44.) wieder eine komfortable Führung. Obwohl die TGN danach reichlich Ermüdungserscheinungen erkennen ließ, behauptete sie weiter ihre Führung, nicht zuletzt dank Torhüter Zander. Als dann auch noch Simon Schipper mit zwei sehenswerten Konterattacken seine Gegenspieler düpierte und auf 27:24 (54.) stellte, war die Partie so gut wie gelaufen. Mit neuem Selbstwertgefühl ausgestattet brachte die TGN das 31:27 nach Hause und festigte ihren Tabellenplatz im vorderen Mittelfeld.

TG Nürtingen: Zander, Lipp; Sommer (3), Hess (2), Promies (3), Sigel (5), Schipper (3/1), Schreiweis (1), Kuchenbauer (5/2), Meyer (5), Matt, Schwennig (4)