Bezirksklasse, Männer:

Tabellendritter kann TGN-Express nicht stoppen

Im zweiten Spiel nach der Jahreswende zeigte sich die TG Nürtingen weiter stark verbessert. Beim Gastspiel des TSV Dettingen/Erms 2 gab sich die Turngemeinde keine Blöße und dem Tabellendritten mit dem 37:34 das Nachsehen.

Im Expresstempo ist die TG Nürtingen derzeit unterwegs. Dies musste am Sonntag auch der Tabellendritte aus dem Ermstal erfahren. Nach ausgeglichenem Beginn bekam die TG die Partie immer besser in den Griff. Maurice Kuchenbauer unterstrich mit seinem Tor zum 9:6 (13.) die Ambitionen der Gastgeber. Obwohl Dettingen durch den durchschlagskräftigen Bastian Schmauder immer wieder aufholen konnte, erteilte die Turngemeinde allen Spekulationen der Gäste eine Abfuhr. Die Torfabrikation der TGN lief erneut auf Hochtouren. Allerdings litt die Abwehr ein ums andere Mal unter Nachlässigkeiten, weshalb es für die TG Nürtingen nur zu einer 20:18-Pausenführung reichte.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die TGN in der Defensive weitaus aufmerksamer und belohnte sich zwischenzeitlich mit einer 27:20-Führung (40.). Im Gefühl des sicheren Sieges verlor die Turngemeinde vorübergehend den Faden und befand sich beim Stand von 33:31 (55.) plötzlich wieder in unmittelbarer Nähe der Gäste. Die folgende Auszeit des TSV Dettingen kam aber den Gastgebern besser zupass. Ballgewinne in der Abwehr nutzte die TG Nürtingen umgehend zu einem kleinen Zwischenspurt und setzte sich auf 35:31 (58.) ab. Damit war die Partie vorentschieden. Mit 37:34 gewann die Turngemeinde schließlich verdient und hat bei weiter ansteigender Form durchaus noch Chancen auf das Tabellenvorderfeld.

TG Nürtingen: Zander, Lipp; Sommer (1), Werner (1), Kirchner (1), Hess (3), Marx (3), Promies (8), Sigel (7/2), Schipper, Schreiweis, Kuchenbauer (3), Meyer (5)