Bezirksklasse, Frauen:

Auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft

Zur Primetime am Samstagabend reiste Nürtingens Dritte nach Esslingen, um die nächsten beiden Punkte aufs eigene Konto verbuchen zu können. Trotz der Platzierung des Gegners im unteren Tabellendrittel galt für die Damen der Turngemeinde trotz einer für sie untypischen Uhrzeit ein konzentriertes Spiel aufzuziehen.

Das Spiel begann leider wie erwartet etwas träge und weder die Heimmannschaft noch die Gäste waren in der Lage sich abzusetzen. Mit Eleni Spiridopoulou hatte die TG in den ersten 20 Minuten jedoch ein Ass im Ärmel. Das schlechte Rückzugsverhalten der SG He-Li wurde von ihr kompromisslos bestraft und nahezu jeder Ballgewinn über die erste Welle auf der rechten Außenbahn verwandelt. Mit sieben Treffern in der Anfangsphase bescherte sie ihren Farben eine beruhigende Fünf-Tore-Führung. Die Heimmannschaft ließ sich von diesem Rückstand aber nicht verunsichern und verkürzte nochmals auf 10:13. Grund genug für die Nürtinger Damen nun einen Gang zuzulegen. Lucie Wahler traf doppelt und Lena Zeller konnte mit einem direkten Freiwurf nach dem Halbzeitpfiff ihren dritten Treffer innerhalb von zehn Minuten erzielen. Somit führte das TG-Team zwar 11:18, jedoch war dieses Ergebnis für die Trainer nicht wirklich zufriedenstellend. Somit galt in Hälfte Zwei vor allem in der Abwehr mehr anzupacken und vorne die erspielten Chancen auch im und nicht neben dem Tor unterzubringen.
Die Ansprache des Trainerteams sollte fruchten und die TG-Spielerinnen konnten zu Beginn der zweiten Halbzeit die Führung relativ souverän und schnell weiter ausbauen. Zwar wurden sie immer wieder aufgrund von leichtsinnigen Fehlern vom Gegner bestraft, dennoch war klar, in dieser Begegnung sollte für die Turngemeinde nichts mehr anbrennen. So schöpfte man ab der 45. Minute leider nicht mehr das gesamte Potential aus und spielte quasi im Schongang, welcher allerdings ausreichen sollte. So brachte das Gäste-Team das Spiel mehr oder weniger gut zu Ende und konnte mit einem 27:33-Sieg zwar deutlich gewinnen, besonders schön war die Partie zur späten Uhrzeit aber nicht.

Nächste Woche beginnt für die TG Nürtingen 3 bereits die Rückrunde gegen die SG Esslingen. Diese ist direkter Gegner im Aufstiegskampf und als Tabellenzweiter definitiv eine der stärksten Mannschaften der Liga. Die Damen aus Nürtingen freuen sich auf die Herausforderung vor Weihnachten, welche ebenfalls um 20.00 Uhr in Esslingen angepfiffen wird.

TG Nürtingen 3: Jourdan, Bahsitta; Spiridopoulou (9), Fischer, Müller, Chrobak (3), Zeller (11/2), Lippik (1), Birr (5/3), Benz (1), Wahler (3)