Bezirksklasse, Frauen:

Niederlage im Topspiel

Am Samstagabend reiste man zum Topspiel zur SG Esslingen, wo es gegen den direkten Meisterschaftskonkurrenten ging. Allen war klar, dass hier jeder eine Topleistung abrufen muss, um hier Zählbares mitzunehmen. In der Abwehr wollte man beherzt zu Werke gehen und im gewohnt starken Angriff Tor um Tor erzielen, damit man den Verfolger in der Tabelle weiter hinter sich lassen könnte.

Die ersten 15 Minuten liefen ganz und gar nicht nach dem Geschmack der TGN-Fans. Man sah sein Team bereits mit 7:3 im Hintertreffen und so bat das Trainerteam Zeller/Haas zur Auszeit. Vorne solle man sich mehr bewegen und durch Auslösehandlungen die Abwehr in Bewegung bekommen. In der Abwehr wurde dann auch immer besser agiert, so dass man bis zur Halbzeit auf 12:11 verkürzen konnte. Vor allem Lena Zeller konnte sich mit vier ihrer insgesamt sechs Treffer in dieser Phase immer wieder im Eins-gegen-Eins durchsetzen.

Die Kabinen-Ansprache fiel ziemlich kurz aus, denn die Abwehr stabilisierte sich und ließ sehr wenig zu. Nur im Angriff haperte es weil auch oft die erwarteten Pfiffe des Schiedsrichters ausblieben. Nun entwickelte sich ein Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Vor allem Amelie Müller setzte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr Akzente und wenn dann doch ein Wurf aufs Tor kam, war es Stephanie Bahsitta, die jeden zweiten Ball halten konnte. In der 50. Spielminute ging die TG Nürtingen dann erstmals mit 20:19 in Führung, doch dann konnte man die gewonnen Bälle in der Abwehr, im Angriff nicht verwerten. So kam wie es kommen musste: In der 56. Minute ging Esslingen wieder mit 22:21 in Führung und baute diese noch Tor um Tor aus. Das Endergebnis von 26:21 war schlussendlich deutlicher als das Spiel tatsächlich war, aber dennoch gehen unsere Glückwünsche nach Esslingen zum verdienten Sieg.

Mit dieser Niederlage überwintern die TG-Damen auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Meisterschaft hat man somit nicht mehr in eigener Hand. Dennoch gab es nach dem Spiel Grund zur Freude: Man ließ den Abend bei der Weihnachtsfeier ausklingen und was noch viel schöner war, dass die kleine Mara an diesem Tag das Licht der Welt erblickt hat. Wir wünschen Kim, Steffen und Mara alles Gute!

Allen Fans, Sponsoren und Gönnern wünschen wir besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020, in dem die TGN3 weiter alles geben wird, um am Ende das Minimalziel Aufstieg zu erreichen.

TG Nürtingen 3: Jourdan, S. Bahsitta; Haußmann, Spiridopoulou (3), Wahler, Zeller (6/1), Müller(4), Lippik (1), Rückle, Benz (3), J. Bahsitta, Fischer (1), Birr (3)