Jesse van de Polder kommt per Zweifachspielrecht und bildet den Auftakt einer Kooperation

Die 20-jährige Niederländerin Jesse van de Polder kommt per Zweifachspielrecht bis zum Saisonende von der TuS Metzingen und erweitert unser bisheriges Torhüterduo auf ein Trio. Sie trainiert bereits seit dieser Woche mit unserer Mannschaft und wird bereits im Spiel gegen Mainz zum Kader der Mannschaft gehören.
Jesse kam zu Saisonbeginn vom Niederländischen Erstligisten HV Quintus zu den TusSies, nachdem sich zuvor Neuzugang Madita Kohorst einen Kreuzbandriss zuzog. So bildete sie zusammen mit Isabell Roch das Torhütergespann in Bundesliga und Europapokal und konnte mit guten Leistungen überzeugen. Mittlwerweile ist Kohorst wieder zwischen die Pfosten zurück gekehrt und die Metzinger Verantwortlichen kamen auf die TG Nürtingen zu mit dem Angebot eines Zweifachspielrechts. Unser Trainerduo entschied sich dieses anzunehmen, da Jesse trotz ihres jungen Alters bereits über viel Erfahrung verfügt. Auch nahm sie im verganenen Sommer an der U20-WM in Ungarn teil, bei der die Niederlande den 5. Platz erreichte. Die Trainer erhoffen sich mit ihr eine Steigerung der Trainingsqualität und positive Impulse für die Mannschaft in der ein oder anderen Spielsituation. Herzlich Willkommen bei uns, Jesse!

Wie am gestrigen Donnerstag auf der Pressekonferenz der TuS Metzingen bekannt gegeben wurde, haben die TusSies und Zweitligist TG Nürtingen eine Kooperation vereinbart. Das kurzfristig ermöglichte Zweifachspielrecht für van de Polder ist nun ein erster Schritt für eine künftige Zusammenarbeit, in der sich v.a. junge Talente entwickeln können, für die der Sprung in die 1.Bundesliga vielleicht noch zu früh kommt. Dabei schließt die TG Nürtingen die Lücke zwischen den Metzinger Mannschaften in erster und dritter Liga und gemeinsam bieten die Vereine hervorragende Trainings- und Spielmöglichkeiten bei nur 10 km Entfernung voneinander. Diese Kooperation wurde in gemeinsamer Übereinkunft in Gesprächen der Verantwortlichen und Trainer bisher mündlich getroffen und die vielen Ideen und Chancen müssen nun entwickelt und gelebt werden.