Am vergangen Samstag stand das erste Saisonspiele für die dritte Frauenmannschaft der TG Nürtingen an. Sie empfing den VFL Kirchheim in der eigenen Halle aufgrund der aktuellen Corona-Lage vor leeren Zuschauerrängen. Dies tat der Motivation und der Freude der Spielerinnen allerdings keinen Abbruch.

Die Partie begann ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zur 13. Minute (5:4) absetzen. Durch eine starke Abwehrleistung sowie souveränen Paraden der Torhüterin Stephanie Bahsitta gelang es den Nürtingerinnen sich bis zur 20. Minute mit 5-Toren (10:5) abzusetzen. Dieser Vorsprung konnte bis zu zur Halbzeit sogar noch weiter ausgebaut werden, so dass sich die Teams bei einem Halbzeitstand von 16:9 trennten.

Anfangs der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeberinnen zunächst nicht gut zurück ins Spiel, was es den Kirchheimerinnen ermöglichte ihren Rückstand zu verringern (20:15). Nachdem die Startschwierigkeiten auf Seiten der TGN überwunden waren, konnte sie durch ein schnelles Spiel und einigen Treffern der Spielerin Lena Zeller den Vorsprung wieder ausbauen. Letztendlich gewann die Heimmannschaft das erste Saisonspiel deutlich mit  28:18.

Am kommenden Sonntag steht das nächste Saisonspiele für die dritte Frauenmannschaft der Turngemeinde in Weilheim/Teck an.

Es spielten: Nagel, Haußmann (1), Spiridopoulou (4), Wahler, Hardt (1), Zimmermann (2), S.Bahsitta, Sonnenwald (2), J.Bahsitta, Chrobak (3), Birr (3/2), Benz (1), Gaber (3/2), Zeller (8/2)