Landesliga Staffel 2, Frauen:

Arbeitssieg gegen Liganeuling

Auch im zweiten Spiel der Saison bleibt die TG Nürtingen II ungeschlagen
Glanzloser Sieg in Weinstadt: In einer hart umkämpften Partie erarbeitet sich die Mannschaft von Rolf Gaber einen 28:21 (13:9) Erfolg.

Von Caroline Benz

Gegen den Aufsteiger aus Weinstadt kam die TG Nürtingen II zunächst nur schleppend ins Spiel. Nach dem fulminanten Start in die Saison, und einem deutlichen Heimsieg in der vergangenen Woche, wollte das Team von Rolf Gaber auch im ersten Auswärtsspiel überzeugen. Doch trotz klarer spielerischer Überlegenheit schaffte es die Mannschaft zunächst nicht, sich abzusetzen. Nach der frühen 2:0 Führung in der dritten Minute durch Amelie Müller trafen die Hausherrinnen der SG Weinstadt zügig zum 2:2 Anschlussterffer. Es entwickelte sich ein ausgeglichener Spielverlauf. Vor allem die hohe Anzahl technischer Fehler brachte die mitgereisten Fans der TG zur Verzweiflung. Massenhaft wurden sichere Torchancen liegen gelassen. Die Schlüsselszene ereignete sich beim Stand von 9:9 in der 26. Spielminute: Im Tempogegenstoß wurde Lucie Wahler unsanft gestoppt. Das grobe Foul erhitzte die Stimmung der Halle auf Höchsttemperatur. Emotionen, die den Damen der TG nur zu gute kamen. Der anschließende Platzverweis von Melanie Holzmann und der von Clea Kärcher sicher verwandelte Strafwurf brachten das Nürtinger Spiel endlich ins Rollen. Bis zur Pause erhöhte die Mannschaft auf 13:9. Wieder war es Lucie Wahler, die zwei schnelle Treffer über die linke Außenbahn erzielen konnte, und damit die Vorentscheidung traf.
Aus der Kabine kamen die TG Damen trotz emotionaler Ansprache träge. Erneut verlief das Spiel ausgeglichen. Bis zur 40. Minute schaffte es die Mannschaft lediglich, den erarbeiteten Vorsprung zu halten (16:12). Allmählich schwanden die Kräfte des erbittert kämpfenden Aufsteigers und die individuelle Klasse des erfahrenen Teams aus Nürtingen blitzte immer häufiger hervor. Auch die Trefferquote verbesserte sich deutlich, wodurch die Führung langsam aber stetig anwuchs. Der Versuch der Weinstädter, über die enge Deckung gegen Sandra Härtl (später Nele Hennig) wieder ins Spiel zu finden, blieb erfolglos. Über das 21:14 (46.) und 23:15 (51.), lag die Turngemeinde sieben Minuten vor Ende mit zehn Treffer in Front (25:15). Obwohl die Gastgeber bis zum Schlusspfiff noch auf sieben Tore verkürzen konnten (28:21), war die Entscheidung gefallen. Somit gewinnt die TG Nürtingen II glanzlos am Ende jedoch verdient auch ihr zweites Saisonspiel.

TG Nürtingen 2: Bahstitta; Wahler (4), Gaber (1), Allgaier, Lalucis (1), Ritter (4), Härtl (2), Müller (1), Schmid (2/2), Kärcher (4/4), Hennig (9/2), Benz.

SG Weinstadt: Hasselwander (1), Herrmann (1), Hauser (4/3), Franke (2), Müller (1), Koch, Willig (2), Schrof (3), Holzmann (1), Philipp, Wilhelm (2), Pugliese, Köngeter (1), Schandl (3).

Schiedsrichter: Schwarz ( Hbi Weilimdorf/Feuerbach)

Zeitstrafen: Müller (2) – Hauser, Willig, Philipp, Pugliese, Schandl

Rote Karte: Holzmann